Ergebnis

34:6 (7:0/13:0/7:0/7:6)

Sportplatz Wiesen

520 Zuschauer

TD’s

#25 Maierhofer, #83 Riemann, #81 Huber, #87 Ernst, #44 Hickl

Heimpremiere geglückt! Pannonia Eagles schlagen Air Force Hawks klar 

Die Pannonia Eagles durften bei ihrem ersten Heimspiel der noch jungen Vereinsgeschichte 520 Zuschauer am Sportplatz Wiesen begrüßen. Für die Air Force Hawks, die 2015 ebenfalls erstmals in der Meisterschaft antreten möchten, war es das erste Spiel. In einer sehr fair und freundschaftlich geführten Partie setzten sich die Eagles mit 34:6 (HT 20:0) durch. Das nächste Heimspiel der Pannonia Eagles findet am 12. Juli um 17:00 gegen die Blue Hawks aus Asperhofen statt.

Spielbericht 

Bereits im ersten Drive (Angriffsserie) konnte Running Back Matthias Maierhofer den ersten Touchdown erzielen, den PAT verwandelte Matthias Gruber souverän – 7:0 für die Eagles. Die Offense der Air Force Hawks ließ sich jedoch nicht verunsichern und näherte sich immer weiter der Endzone, doch durch die starke Leistung unserer Defense, wurde der Gegner noch in der Red Zone gestoppt und der Ball nach einem Turnover on Downs zurückerobert. Im zweiten Viertel konnte Quarterback Andreas Krammer seine Receiver erstmals in Szene setzen, nach starker Vorarbeit der Running Backs der Eagles konnten Tight End Benedikt Riemann und Wide Receiver David Ernst (PAT Matthias Gruber) die entscheidenden Pässe in der Endzone fangen.

Die Heimmannschaft ging konzentriert mit einem Pausenstand von 20:0 in die zweite Hälfte, die Defense der Eagles stoppte immer wieder vielversprechende Drives der Air Force Hawks. Die Hartnäckigkeit der Eagles wurde abermals belohnt, nach einem langen Pass von Quarter Back Andreas Krammer auf Tight End Patrick Huber konnte dieser den vierten Touchdown erzielen (PAT Matthias Gruber). Im letzten Viertel machte dann Running Back Patrick Hickl alles klar, mit einem kurzen Run erzielte er den fünften Touchdown der Eagles in diesem Spiel, der Extrapunkt wurde abermals von Matthias Gruber verwandelt. Der Quarterback der Air Force Hawks, Oliver Schreiner, glänzte schon im gesamten Spiel hindurch mit einer tollen Leistung und belohnte sich selbst und sein Team mit einem Run in die Endzone – Endstand 34:6.

Unser Head-Coach, Thorsten Bloßfeld, zeigte sich mit der Leistung des Teams zufrieden: „Die ganze Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gebracht! Besonders gefallen hat mir, dass die Spieler zu jedem Zeitpunkt der Partie sehr konzentriert waren und auch am Ende der Spiels nur wenige Fehler gemacht wurden. Ich möchte mich auch bei den Air Force Hawks für dieses spannende, und vor allem fair geführte Spiel bedanken. Jetzt müssen wir dieses Spiel abhaken und uns auf unseren nächsten Gegner, die Asperhofen Blue Hawks vorbereiten, wir erwarten eine sehr intensive und schwierige Begegnung“.