fbpx
Breaking news
  1. Eagles mit erstem Auswärtssieg in 2019
  2. Pannonia Eagles Abroad – einmal Kanada und wieder zurück
  3. Pannonia Eagles kommen auch zuhause nicht auf Touren!
  4. Pannonia Eagles auswärts weiterhin sieglos
  5. Pannonia Eagles zuhause weiterhin ungeschlagen

American Football – Grundlagen & Regeln

American Football ist in Österreich längst keine Randerscheinung mehr. Insgesamt 39 bereits vom AFBÖ, American Football Bund Österreich, anerkannte Vereine gibt es hierzulande. Und die Popularität reißt dank Übertragungen der US-amerikanischen Profiliga, der NFL, auf Puls4 und RAN (ProSieben, Sat1) nicht ab – viele weitere neu gegründete Vereine stehen bereits in den Startlöchern. Viele der bestehenden Vereine sind noch relativ jung und wurden innerhalb der letzten 10 Jahre gegründet, doch Österreichs American Football-Geschichte reicht noch um einiges weiter zurück. Bereits 1981 wurde in Österreich American Football gespielt, 1984 wurde der erste österreichische American Football-Verein als Staatsmeister eines anerkannten und ordentlich durchgeführten Ligabetriebs gekürt.

football stadium

Worum geht es beim American Football?

Das Grundprinzip von American Football ist schnell erklärt. Am Spielfeld befinden sich jeweils 11 Spieler beider Teams, das Team im Ballbesitz wird als Offense, die andere Mannschaft als Defense bezeichnet. Die Offense startet in der eigenen Hälfte und versucht das 120 Yards (ca. 109 Meter) lange Feld zu überbrücken, der Ball kann mittels einstudierter Lauf- oder Passspielzügen bewegt werden. Wenn ein Spieler mit dem Ball von der gegnerischen Defense gestoppt wurde, wird das Spiel unterbrochen und der Spielzug ist zu Ende. Der Ball wird anschließend an der sogenannten Line of Scrimmage aufgelegt, eine imaginäre Linie von Spielfeldrand zu Spielfeldrand auf der sich der Ballträger befand als er von der Defense „getackled“ (engl. Angreifen, niederreißen) wurde. Das Team im Ballbesitz hat 4 Versuche um von seiner ursprünglichen Position weitere 10 Yards zu erzielen, ist es erfolgreich bekommt es weitere 4 Versuche gutgeschrieben. Wenn eine Mannschaft das Feld erfolgreich überquert, versucht es in der gegnerischen Endzone (der letzte etwa 10 Yards lange Abschnitt des Spielfelds) einen Pass zu fangen oder mit dem Ball hinein zu laufen. Ein erfolgreicher Pass oder Lauf in die Endzone wird als Touchdown bezeichnet und bringt der Mannschaft 6 Punkte ein. Nach einem Touchdown kann die Offense entweder ein Field-Goal kicken (1 Extrapunkt) oder einen weiteren Spielzug ausführen, ist dieser erfolgreich werden 2 Punkte erzielt.

Schafft es die Offense nicht 10 Yards zu erzielen, bekommt das gegnerische Team nach dem 4. Versuch den Ball an der gleichen Feldposition. Um es dem gegnerischen Team schwerer zu machen, entscheidet man sich meist beim 4. Versuch, das eigene Ballrecht aufzugeben und den Ball zu punten. Dabei wird der Ball von der Offense mit dem Fuß in die gegnerische Hälfte gekickt und dort von der Defense aufgenommen. Hat die Offense aber schon große Teile des Spielfelds überbrückt, kann es beim 4. Versuch ein Field-Goal kicken und sich 3 Punkte sichern. In beiden Fällen wechselt aber der Ballbesitz und die Rollen zwischen den beiden Teams werden getauscht, das gegnerische Team schickt seine Offense aufs Feld und das Team welches zuvor im Ballbesitz war, versucht mit seiner Defense den Gegner aufzuhalten.

Bin ich für American Football geeignet?

Oft stellen sich Leute die mit American Football anfangen wollen die Frage, ob sie das überhaupt können, im Fernsehen sieht man ja immer nur 2 Meter große Hünen. Tatsächlich gibt es aber so viele unterschiedliche Positionen im American Football, dass es egal ist ob du:

  • Groß,
  • Klein,
  • Dünn oder
  • Kräftig

bist oder einen Ball werfen kannst. Für jeden Körpertyp gibt es geeignete Positionen auf dem Spielfeld. Nimm doch einfach Kontakt mit uns auf und schaue bei einem Training vorbei, wir finden eine Position für dich die dir Spaß macht!